Seminartage Rechtsänderungen 2021/2022

Jeweils von 9 bis 16 Uhr in

Sindelfingen Stadthalle (Großer Saal)
Dienstag, 1. Februar 2022
Baden-Baden Kurhaus (Bénazetsaal)
Donnerstag, 3. Februar 2022
München Hotel Bayerischer Hof
Montag, 7. Februar 2022
München Hotel Sofitel Munich Bayerpost
Dienstag, 8. Februar 2022
Mannheim Rosengarten (Musensaal)
Donnerstag, 10. Februar 2022
Dortmund Westfalenhallen (Goldsaal)
Montag, 14. Februar 2022
Würzburg Congress Centrum
Mittwoch, 16. Februar 2022
Sindelfingen Stadthalle (Großer Saal)
Montag, 21. Februar 2022
Augsburg Kongress am Park
Mittwoch, 23. Februar 2022
Hamburg Hotel Grand Elysée
Montag, 28. Februar 2022
München Hotel Bayerischer Hof
Mittwoch, 9. März 2022
Frankfurt Titus-Forum, Nordwestzentrum
Montag, 14. März 2022
Leipzig Hotel The Westin Leipzig
Donnerstag, 17. März 2022

Unsere Seminartage Rechtsänderungen helfen Ihnen, die Neuerungen in den Griff zu bekommen und die Mandanten rationell zu beraten. Wir geben Ihnen Hinweise zur Gestaltungsberatung, die Ihre Mandanten von Ihnen erwarten. 

Es genügt nicht, dass der Chef Bescheid weiß. Die Vielzahl und Schwierigkeit der Änderungen machen es notwendig, alle mit Abschlüssen oder Erklärungen befassten Mitarbeiter an diesem Seminartag teilnehmen zu lassen. Unsere Projektionsmethode macht es leicht, die komplizierten Regelungen aufzunehmen und vor allem zuverlässig zu behalten. Eingehende gedruckte Unterlagen machen jedes Mitschreiben überflüssig. Sie bewähren sich als zuverlässige Begleiter bei der täglichen Arbeit.

 

Hinweis:

Die Präsenz-Veranstaltungen werden anerkannt als Pflichtfortbildung für Steuerfachanwälte gem. § 15 FAO (4 Std/40 Min).

Honorar:

Ein Seminartag kostet einschließlich der gedruckten Unterlagen 270 € zuzüglich Umsatzsteuer.

Wir informieren Sie umfassend über wesentliche Rechtsänderungen bei den Ertragsteuern, u.a. Option zur Körperschaftsteuer für Personengesellschaften, verlängerte Investitionsfristen bei Investitionsabzugsbetrag und 6b-Rücklage, Homeoffice-Pauschale, Entfernungspauschale und Mobilitätsprämie, steuerfreie Corona-Zuschüsse, Wegzugsbesteuerung, Verluste aus Kapitalvermögen, verbilligte Vermietung, verbesserte Behinderten- und Pflegepauschbeträge, Solidaritätszuschlag, erweiterter Verlustrücktrag, Fristverlängerung für Steuererklärungen 2020 mit Auswirkungen auf Vollverzinsung und automatischen Verspätungszuschlag, Bagatellgrenzen bei der erweiterten Kürzung des Gewerbeertrags.

 

Wir behandeln weitere Steueränderungen, z.B. Umsatzsteuer in der Gastronomie, innergemeinschaftliche Fernverkäufe, OSS-Verfahren, Durchschnittssatzbesteuerung für Land- und Forstwirte, Neuregelung der Grunderwerbsteuer für Personen- und Kapitalgesellschaften, verlängerte Verjährungsfristen bei Steuerhinterziehung, Abzug von Nachlassverbindlichkeiten bei der Erbschaftsteuer sowie weitere Gesetzesänderungen, z.B. zum Berufsrecht der Steuerberater, Recht der Personengesellschaften, Transparenzregister, Insolvenzrecht und Statusfeststellungsverfahren.

 

Wir besprechen wichtige Entscheidungen des BFH und anderer Bundesgerichte, u.a. zur Rentenbesteuerung, Höhe der Steuerzinsen, Verkauf eines Eigenheims mit Arbeitszimmer, Bewertung von Fremdwährungsdarlehen, Auszahlung einer Lebensversicherung als Leibrente, Zuordnung zum Unternehmensbereich, Zahlung von Verwarnungs­geldern und Übernahme der Berufshaftpflichtversicherungsbeiträge durch den Arbeitgeber, Instandhaltungsrücklage bei der Grunderwerbsteuer. 

 

Außerdem behandeln wir wichtige Erlasse der Finanzverwaltung und Veröffentlichungen der Ministerien, u.a. zur Schlussabrechnung bei den Coronahilfen, zum Sofortabzug von Computerhard- und -software, Verschärfungen für Gutscheine und Geldkarten vom Arbeitgeber, Besteuerung von Photovoltaikanlagen und Blockheizkraftwerken, Vorsteuerabzug bei Bruchteilsgemeinschaften, Umsatzsteuer auf Präsenz- und Online-Seminare und fortführungsgebundener Verlustvortrag bei GmbH.

Anmeldung auch per:

E-Mail: seminartag@akademie-henssler.de

Fax: 0 70 83 / 92 54 42

Seminartag Rechtsänderungen 2021/2022

E I N L A S S R E G E L N

SINDELFINGEN, 1.02.2022  - 3 G - R E G E L

BADEN-BADEN, 3.02.2022  - 3 G - R E G E L

MÜNCHEN, Bayerischer Hof, 7.02.2022  - 2 G - R E G E L

MÜNCHEN, Sofitel Munich Bayerpost, 8.02.2022  - 2 G - R E G E L

MANNHEIM, 10.02.2022  - 2 G  P L U S - R E G E L

DORTMUND, 14.02.2022  - 3 G - R E G E L

WÜRZBURG, 16.02.2022  - 2 G - R E G E L

SINDELFINGEN, 21.02.2022  - 3 G - R E G E L

AUGSBURG, 23.02.2022  - 2 G - R E G E L

HAMBURG, 28.02.2022  - 2 G  P L U S - R E G E L

E S   G I L T   F F P 2 - M A S K E N P F L I C H T

(Stand 14.01.2022)

Sehr geehrte Damen und Herren,

wegen den mit der Corona-Pandemie verbundenen Unsicherheiten ändern sich die Voraussetzungen für das Abhalten von Präsenzveranstaltungen derzeit ständig.

Wir bitten Sie deshalb, sich unbedingt vor Ihrer Anreise auf unserer Homepage zu informieren, ob und unter welchen Voraussetzungen die Veranstaltung durchgeführt werden darf. Sie können auch in unserem Sekretariat telefonisch zeitnah nachfragen: Telefon: 07083 – 92 54-0.

Wir halten Sie informiert, immer auf der Startseite unserer Homepage.

Ihre 
Akademie Henssler