Förderprogramme

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, für eine Aus- oder Weiterbildung Fördermittel zu beantragen.

Bildungsscheck

nur für Teilnehmer aus NRW
Das Land Nordrhein-Westfalen gewährt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) einen Zuschuss für berufliche Weiterbildung. Gefördert werden sowohl Unternehmen als auch Einzelpersonen.

Gefördert werden 50 v.H. der Kursgebühren, höchstens jedoch 500 € pro Bildungsscheck. In einem persönlichen Beratungsgespräch werden die individuellen Voraussetzungen geprüft.

Informationen zum Bildungsscheck erhalten Sie unter www.esf.nrw.de

Bildungsprämie / Prämiengutschein

Ein Projekt im Rahmen des Europäischen Sozialfonds.

Mit dem Programm Bildungsprämie fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Beteiligung an individuellen beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen. Weiterbildungsinteressierte, die die Fördervoraussetzungen erfüllen, können einen 50 %igen Zuschuss zu den Kursgebühren erhalten - maximal jedoch 500 €. 

Informationen zum Prämiengutschein erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info
Kostenlose Hotline 0800 / 26 23 000

Bildungsurlaub

Es besteht die Möglichkeit, beim Arbeitgeber für unsere Kurse Bildungsurlaub zu beantragen.
Diese müsste im Einzelnen für jedes Bundesland und für jeden Kurs mit uns vorab geklärt werden.

Sächsische Aufbaubank (SAB)

Die Europäische Union und der Freistaat Sachsen gewähren Arbeitnehmern Zuschüsse für eine berufsbegleitende Weiterbildung. Die Weiterbildungsmaßnahme muss dem beruflichen Werdegang dienen.

Informationen zum Weiterbildungsscheck erhalten Sie unter www.sab.sachsen.de

Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS

Ein Projekt im Rahmen des Europäischen Sozialfonds zur Förderung beruflicher Weiterbildung.

Für Teilnehmer mit Wohnsitz oder Arbeitsplatz in Hamburg.
Für Beschäftigte von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Selbständige.

Weitere Infos unter: www.weiterbildungsbonus.net